Leidensbegrenzung bei Versuchstieren - Forderungen für eine Verschärfung des Tierschutzgesetzes

Main Article Content

Christoph von Greyerz
Beat Sitter
Dieter Stumpf
Gotthart M. Teutsch
Gianpietro Togni
Ueli Vogel
Christian Wyss

Abstract

Ein Revisionsvorschlag wird vorgestellt, der das Tierschutzgesetz verschärfen soll. Dieser gründet auf den 'Ethischen Grundsätzen und Richtlinien für wissenschaftliche Tierversuche' der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften und der Schweizerischen Naurforschenden Gesellschaft. in Punkt 4.6 wird festgehalten: 'Versuche die dem Tier schwere Leiden verursachen, müssen vermieden werden.... Als schwere Leiden gelten Zustände, welche beim Menschen ohne lindernde Massnahmen als unerträglich zu bezeichnen wären.'
Damit wird eine Umkehr bisheriger Werte vorgenommen, indem der Schutzanspruch des Tieres als höherrangig eingestuft wird als das Grundrecht der Wissenschaftler auf 'Freie Forschung'.

Article Details

How to Cite
von Greyerz, C., Sitter, B., Stumpf, D., Teutsch, G. M., Togni, G., Vogel, U. and Wyss, C. (1986) “Leidensbegrenzung bei Versuchstieren - Forderungen für eine Verschärfung des Tierschutzgesetzes”, ALTEX - Alternatives to animal experimentation, 3(1), pp. 5-29. Available at: https://www.altex.org/index.php/altex/article/view/1947 (Accessed: 18September2020).
Section
Articles